Aktuelles


Kindersportgruppe legt wieder los

10.06.2021 - Nach langer, langer Zeit durften nun auch endlich unsere Kindersportgruppe wieder loslegen. Wie glücklich die Kinder hierüber sind, sieht man an der Freude in den Gesichtern und der Begeisterung mit der unsere Jüngsten dabei waren. Wir als Verein sind sehr glücklich, dass ihr uns erhalten geblieben seid. Daher: Danke an die Kinder, die Eltern und ganz besonders unseren Gruppenleiterinnen! Eintracht ist mehr als Fußball!


E1 Spieler in die Emslandauswahl berufen

05.06.2021 - Unser E1-Spieler Noah Felthaus wurde in die Emslandauswahl für den Jahrgang 2011 Nord/Mitte berufen. Somit spielen nun bereits zwei Jungs aus dem Team der Trainer Jens Kossenjans, Christof Meyer und Andi Thomes in dem Auswahlteam. Dies zeigt, dass gezielte Förderung auch in einem kleineren Verein möglich ist.

Wir sind mächtig stolz auf unseren schnellen und trickreichen Linksfuß, der bei der Eingangssichtung vor einigen Monaten leider aufgrund einer Verletztung absagen musste. Um so schöner, dass es durch guten Kontakt und intensivem Scouting doch noch geklappt hat.

Wir sind uns sicher, dass Noah und unser Keeper Josua Pott nicht die Einzigen bleiben werden. Sowohl im Jahrgang 2011 als auch in weiteren Jahrgängen haben wir noch was in der Hinterhand.

 


Trainingsbetrieb nimmt Fahrt auf

31.05.2021

 

Liebe Mitglieder,

da mit dem heutigen Tage die Corona Inzidenz im Landkreis Emsland auch am 5. Werktag in Folge unter 35 liegt und die Überbrückungstage aufgehoben wurden, gilt gemäß Stufenplan des Landes Niedersachsen ab Dienstag den 01.06.2021 die Stufe 1 (Erhöhtes Infektionsgeschehen). Somit können die Sportplätze und die Sporthallen in der Stadt Papenburg und im Landkreis wieder in vollem Umfang genutzt werden.

Das heißt, dass sowohl die Kontaktbeschränkungen wie auch die Testpflicht für alle Altersstufen entfallen.

Liegt die Inzidenz an 3 aufeinander folgenden Tagen wieder über 35 gelten am darauffolgenden Tag sofort wieder die Maßnahmen der Stufe 2 für ein hohes Infektionsgeschehen.

 

Die an den jeweiligen Sportstätten ausgehängten Hygienekonzepte sind zu befolgen.

 

Die Duschen und Umkleiden auf unserem Sportgelände bleiben noch bis ein-

schließlich Sonntag den 06.06.2021 geschlossen, damit wir die notwendigen Hygienevorkehrungen treffen können und insbesondere sicherstellen können, dass von der Nutzung der Duschen keine Ansteckungsgefahr mit Legionellen ausgeht.

 

Die Teilnehmerlisten sind weiterhin zu führen!

 

Empfehlung:

Da die Anzahl der Personen die über einen vollständigen Impfschutz verfügen noch sehr niedrig ist, empfehlen wir allen Mitgliedern die am Trainings- und Übungsbetrieb teilnehmen und die nicht in der Schule oder am Arbeitsplatz regelmäßig getestet werden, 1x bis 2x die Woche einen der angebotenen Bürgertests in Anspruch zu nehmen solange diese noch kostenfrei angeboten werden.

Es ist zwar nur eine Empfehlung, bietet aber allen Sporttreibenden eine zusätzliche Sicherheit!! 

 

B. Gerbrand 

1. Vorsitzender


Trainervertrag unter Dach und Fach

DJK Eintracht Papenburg plant für die Saison 2021/22

Der Sportverein DJK Eintracht Papenburg plant bereits für die Nach-Corona-Zeit und hat seinen Vertrag mit Trainer Thomas Dreesmann jetzt bis zum Sommer 2022 verlängert. 

 

„Wir hoffen, dass es in den nächsten Wochen endlich wieder losgehen und dass dann auch die Saison 2021/22 in gewohnter Weise starten und durchgeführt werden kann“, will der Fußball-Obmann des Obenender Traditionsvereins, Jens Schipmann, mit der Verlängerung ein Zeichen der Zuversicht setzen. Es sei erklärter Wunsch des Klubs gewesen, die vertrauensvolle und erfolgreiche Zusammenarbeit mit dem 53-jährigen Fußballlehrer fortzusetzen. 

 

<< weiterlesen >>


Löwen Apotheke testet Trainer

15.05.2021 -  Seit knapp einer Woche testen die Mitarbeiter der Löwen Apotheke am Obenende unsere Trainer und  Betreuer auf unkomplizierte und schnelle Weise vor jedem Training.

So wird gewährleistet, dass wir als Verein den Anforderungen nachkommen und den Kindern nach so langer Zeit ihren Sport bieten können.

Viele Dank für die gute Zusammenarbeit.


Zurück auf's Grüne

12.05.2021 -  Von den Mädels bis zu F-Jugend, wir sind endlich wieder auf dem Rasen. Sowohl auf unserem heimischen Teppich, als auch auf dem Kunstrasenplatz, das Gemeinschaftsprojekt der Stadt Papenburg mit den fussballspielenden Vereinen aus Papenburg.

Unser Dank gilt allen Bürgern, die die Zahlen immer weiter zum Sinken bringen und somit den Kindern die Ausübung ihres Hobbies wieder ermöglichen. 


Neuer Stufenplan ab dem 10.05.2021

10.05.2021 -  Seit heute gilt  die neue Corona-Verordnung des Landes Niedersachsen, die einen schrittweisen Einstieg zurück in die Normalität vorsieht:

Download
Stufenplan ab dem 10.05.2021
Der komplette Stufenplan steht ebenfalls zum Download bereit:
Anlage_StK_Stufenplan_Stand_10052021.pdf
Adobe Acrobat Dokument 705.4 KB

Einladung zu einem Gedenkgottesdienst für

Rolf Jongebloed 

28.04.2021 -  Aufgrund der aktuellen Pandemielage konnte die Beisetzung von Rolf nur im engsten Kreis erfolgen. Daher möchten wir allen, die sich mit Rolf in besonderer  Weise verbunden fühlen die Gelegenheit geben anlässlich eines Wortgottesdienstes am Sonntag den 02.Mai um 16:30 auf unserem Sportplatz Abschied zu nehmen.

 

Für den Wortgottesdienst gelten die allgemeinen Hygieneregeln wie sie aktuell für einen Gottesdienstbesuch gültig sind, also:

Tragen eines Mund – Nasenschutzes bei Betreten des Sportgeländes und während der gesamten Wortgottesdienstfeier.

Erfassen der persönlichen Kontaktdaten ( Zettel möglichst schon ausgefüllt mitbringen)

Abstandsregel für Personen die nicht aus einem Haushalt stammen

 

Da wir vermutlich nicht für alle einen Sitzplatz vorhalten können, empfiehlt es sich eine Sitzgelegenheit mitzubringen.

 

DJK Eintracht Papenburg

Vorstand und Jugendabteilung

 


Eintracht trauert um Rolf Jongebloed 

Aktiver Sportler und langjähriger Trainer, Betreuer und Jugendwart im Alter von 48 Jahren verstorben

Der Sportverein DJK Eintracht Papenburg trauert um Rolf Jongebloed, der am Mittwoch, 7. April 2021, im Alter von 48 Jahren plötzlich und unerwartet an den Folgen einer schweren Erkrankung verstorben ist.

 

Mit Rolf Jongebloed verliert der Obenender Traditionsklub einen Sportkameraden, der sich bis zuletzt aktiv und mit großem Engagement für seinen Verein eingesetzt hat. Ein besonderes Anliegen war ihm in seiner jahrzehntelangen ehrenamtlichen Tätigkeit stets die Förderung des fußballspielenden Nachwuchses, für deren fundierte Ausbildung er sich bei Eintracht seit seiner Jugendzeit mit Erfolg einbrachte und für die er sich ein hohes Ansehen erwarb.

 

Was Rolf Jongebloed auszeichnete waren Hilfsbereitschaft, Fairness, Kameradschaft und Solidarität sowie ein über die Vereinsgrenzen hinausreichendes freundschaftliches Miteinander. Tugenden, die er sich nicht nur im sportlichen Wettbewerb und im Trainingsbetrieb auf die Fahne geschrieben hatte, sondern die er auch privat lebte und die eng mit seinem Namen verbunden bleiben.

 

Als Splittinger Jung, der in unmittelbarer Nähe des Eintracht-Stadions aufwuchs, war er schon sehr früh mit dem Fußballspielen im Verein in Berührung gekommen. Mit seinem sportlichen Können und seiner Verlässlichkeit zählte er vom Jugend- bis zum Seniorenbereich zu den unverzichtbaren Stützen seiner Mannschaft. Zwischendurch zog es ihn auch in die Tischtennisabteilung, wo er in den frühen 1980er Jahren mit der Schülermannschaft der Eintracht die Herbstmeisterschaft feierte.

 

Sein Hauptaugenmerk aber galt der Fußballabteilung, in der er viele Jahre im Herrenbereich aktiv war. Seit 1992 fungierte er als Keeper in der 1. Mannschaft und später in der Reserveelf. Zu seinen größten Erfolgen zählten 1993 die Meisterschaft der 1.Herren in der 1. Kreisklasse und der Aufstieg in die Kreisliga sowie das Erreichen von Platz 3 in der Leistungsklasse im Jahr 2000. Erfolgreich kämpfte er auch in der 2. Mannschaft, mit der er mehrere Male aufstieg, zuletzt bis in die 2. Kreisklasse.

 

Rolf Jongebloed war es wichtig, sein Knowhow weiterzugeben und so wurde er 1991 Betreuer und Trainer der ersten Mädchenmannschaft. Als Co-Trainer führte er den weiblichen Fußballernachwuchs in einer neu zusammengesetzten Mädchenelf drei Jahre später zur Vizemeisterschaft in der 1. Kreisklasse.

 

Seit 2014 brachte er sich zudem als Jugendwart in die Vorstandsarbeit ein und zeichnete mitverantwortlich für die Organisation und Durchführung von zahlreichen Pokalwettbewerben und Vereinsturnieren. Auch hinter den Kulissen stand er der Eintracht mit Rat und Tat zur Seite, packte bei Arbeitseinsätzen mit an, war im Getränke- und Verkaufsstand tätig und hielt immer wieder Mannschaften und Spielszenen fototechnisch fest.

 

Rolf Jongebloed hinterlässt eine große Lücke. Seine freundliche und hilfsbereite Art, seine Leidenschaft für den Fußballsport, seine Ausgeglichenheit und seine Gabe, auch in schwierigen Situationen ruhig und sachlich zu vermitteln, werden der Eintracht nun fehlen. Sein viel zu früher Tod hat uns tief getroffen und lässt uns sprachlos zurück. 

 

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Ehefrau Anja und seinen beiden Töchtern.

 

Auch wenn Du nicht mehr in unserer Mitte bist, so wirst Du in Gedanken immer bei uns sein, lieber Rolf.


Ältere Beiträge finden Sie in unserem Archiv.